08638 - 94290

Der letzte Wille

Wenn in Ihrem Fall die gesetzliche Erbfolge nicht Ihren eigenen Bedürfnissen entspricht, ist es sinnvoll, ein Testament aufzusetzen. Bitte beachten Sie dabei einige wichtige formale Regeln:

Das Testament muss vollständig mit der Hand verfasst, mit aktuellem Datum und Ortsangabe versehen und auch eigenhändig mit vollem Namen unterschrieben sein. Mit Schreibmaschine oder Computer geschriebene Dokumente haben vor dem Gesetzgeber keine Gültigkeit, auch ein Nachsatz nach der Unterschrift ist nicht gültig. Wichtig ist auch, dass ein von Eheleuten gemeinsam verfasstes Testament nach dem Tod eines Ehepartners nicht geändert werden kann.

Vollständige Rechtssicherheit erhalten Sie auch beim handschriftlichen Testament von einem Rechtsanwalt oder Notar.

Wir empfehlen Ihnen, bei allen juristischen Fragen professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen, die wir Ihnen auf Wunsch gerne vermitteln.

Das Bundesministerium der Justiz bietet eine Broschüre zum Erbrecht als Download an:

  Bundesministerium der Justiz