Skip to main content

Bestattungsarten

Ablauf und Kosten einer Seebestattung

Was ist eine Seebestattung?

Eine Seebestattung ist eine Variante der Feuerbestattung. Für die Bestattungsvariante sind speziell ausgewiesene Stellen im Meer vorgesehen. An diesen Stellen wird von einem Boot aus die Asche von Verstorbenen in einer Seebestattungsurne dem Meer übergeben. Seebestattungen bieten damit einen alternativen Bestattungsort zum Friedhof – vor allem für Verstorbene, die zu Lebzeiten eine besondere Beziehung und Liebe zum Meer verspürt haben. Die Seebestattung ist nur in den offenen Weltmeeren gestatet. 

Was kostet eine Seebestattung? Wir beraten Sie gerne

Voraussetzungen für eine Seebestattung

Einer Seebestattung geht in Deutschland grundsätzlich eine Einäscherung voraus (siehe auch Feuerbestattung). Wie bei der „normalen“ Feuerbestattung ist dafür die Willensbekundung der Person selbst, oder die nachträgliche Anordnung des Ehepartners bzw. Kinder oder Verwandten 1. Grades notwendig. Eine Trauerfeier kann entweder vor der Einäscherung (Verabschiedung) also noch mit Sarg, oder nach der Einäscherung (Urnenbeisetzung) erfolgen.

Ablauf einer Seebestattung

Nach der Kremation wird die Urne zur Seebestattungsrederei überführt. Von dort aus geht es mit dem Boot weiter zum vorgesehenen Beisetzungsort. Durch den Kapitän wird die genaue Position festgestellt, an der die Seebestattungsurne (im Wasser löslich) dem Meer übergeben wird. Der gesamte Vorgang wird im Logbuch festgehalten und eine Kopie des Logbuchauszuges sowie der Seekarten mit exakter Positionsangabe den Angehörigen zugesandt. Selbstverständlich können Angehörige die Fahrt auf See auch begleiten. Die Seebestattung wird in den meisten Fällen in der Adria, Nord- und Ostsee durchgeführt. Auch nach der Beisetzung besteht für Angehörige die Möglichkeit, den Beisetzungsort zu besuchen – und zwar im Rahmen von Gedenkfahrten.

Trauerfeier bei einer Seebestattung

Die Trauerfeier kann, je nach Wunsch der Hinterbliebenen, an verschiedenen Friedhöfen bzw. Kirchen oder auf dem Schiff im Rahmen stattfinden.

Kosten der Seebestattung

Mit Verabschiedungsfeier

ab 2.300 EUR

zzgl. Gebühren und Seebestattungskosten

Leistungen für eine Seebestattung

  • Kiefernsarg mit Ausstattung und Zubehör
  • Überführung zum Krematorium
  • Gebühren für die Einäscherung 
  • Rückholung der Urne und Versand zum Beisetzungsort
  • Organisation und Begleitung der Verabschiedungsfeier
  • Betreuung,- und Formalitäten Service
  • Erledigung aller Formalitäten
Angebot einholen

Häufig gestellte Fragen

Eine Seebestattung ist eine Variante der Feuerbestattung. Daher ist für eine Seebestattung zunächst die Einäscherung des Verstorbenen erforderlich. Nach der Einäscherung wird die Urne mit einem Boot zum vorgesehenen Beisetzungsort verbracht und von Bord des Schiffes aus dem Meer übergeben. Die Position des exakten Beisetzungsortes wird im Logbuch dokumentiert und Angehörige erhalten eine Kopie des Logbuchauszuges. So besteht für Angehörige auch nach der Beisetzung die Möglichkeit, im Rahmen von Gedenkfahrten den Beisetzungsort zu besuchen.

mehr erfahren

Die Kosten für eine von Bestattungen Michael Reisegast angebotene Seebestattung liegen bei 2.300 Euro (zzgl. Gebühren und Seebestattungskosten). Kontaktieren Sie uns gerne für ein individuelles Angebot.

mehr erfahren

In Deutschland gibt es für Seebestattungen speziell ausgewiesene Beisetzungsgebiete in der Nordsee und Ostsee. Wir informieren Sie gerne über die Möglichkeiten.

mehr erfahren

Unser Angebot

Wir sind für Sie da, wenn Sie uns brauchen. 
An 365 Tagen im Jahr. 
Und bei Bedarf besuchen wir Sie auch Zuhause.

Termin vereinbaren